Newsletter
Das 1996 von den Consolota Missionaries gegründet Kinderheim finanziert sich bereits zu knapp einem ¼ aus den Einnahmen einer eigenen Schreinerei, Metallwerkstatt bzw. einer Farm. Um noch stärker auf eigenen Beinen zu stehen, geht FYU jetzt einen auch für afrikanische Verhältnisse ungewöhnlichen Weg.

Denn es kommt ein Fitnessstudio hinzu, für das auch in der kenianischen Hauptstadt ein immer größerer Bedarf besteht.

„Die Einnahmen des Studios werden ein weiterer Schritt in Richtung größerer finanzieller Unabhängigkeit sein…“, so Schwester Caro, eine der drei Ordensfrauen von FYU.
Smiling Children e. V. ist durch ihr neues Mitglied Melanie Rohling auf das Projekt aufmerksam geworden und konnte Anfang 2017 zunächst einen kleinen Beitrag zur Verwirklichung des Projektes leisten.

Dank einer Spende in Höhe von 1.000 EUR wurden Steine, Sand, Zement und Elektrozubehör für die Fortführung des Baus des Fitnessstudios angeschafft. Melanie Rohling war im Rahmen einer privaten Reise vor Ort und hat die Verwendung der Spendenmittel überwacht und die ersten Fortschritte beobachten können.
Im Juni 2017 wird sie wieder vor Ort sein und mit einer weiteren Spende von Smiling Children e. V. die Fertigstellung vorantreiben. Sie wird dann hier über die weiter Entwicklung berichten.

Wenn auch Sie helfen wollen, dass Kindern, die eigentlich keine Hoffnung mehr haben eine neue und gute Zukunft geschenkt wird, dann spenden Sie an Smiling Children e.V (Sie können auch auf Ihrer Spende „FYU“ vermerken und Ihre Spende wird ausschließlich für dieses Projekt verwendet.

Smiling Children e.V. wird unterstützt von