Newsletter

Kranenburg Schule, Musina/Südafrika

An der Kranenburgschule in Musina an der Grenze zu Simbabwe lernen ca. 80-100 Schüler zwischen 7 und 15 Jahren unter eher schlechten Bedingungen.Die Koordination von Hilfeleistungen erfolgt durch ein deutsches Farmer-Ehepaar vor Ort, das bereits in der Vergangenheit unterstützend tätig war.

Aufgrund des Machtwechsels im Jahr 2000 hat sich die Situation eher verschlechtert, da die Bezahlung der 3 Lehrer und des Direktors nur unregelmäßig geschieht und Mittel zur Finanzierung der Schul- und Lernmaterialien fehlen.



Durch private Initiativen konnte bereits die Renovierung des Schulgebäudes durchgeführt werden und auch sanitäre Anlagen sowie ein Strom- und Wasseranschluss wurden kürzlich gebaut.

Der Bedarf an Geldmitteln ist nicht sehr groß, da die wichtigsten größeren Hilfmaßnahmen bereits durchgeführt wurden. Die Hilfeleistung von Smiling-Children beläuft sich grundsätzlich auf die Beschaffung von Lern- und Schulmaterialien, wie z.B. Schulbücher, Photokopierer, etc.  Auch der Bau einer Küche bzw. Kochstelle sollte in die Projektliste mit aufgenommen werden, da erforderliche Kochgelegenheiten bis dato fehlen.

Ziel der Unterstützung durch Smiling Children e.V. soll eine begleitende Hilfe für die Schule sein. Der Schwerpunkt der weiterführenden Ausbildung soll im handwerklichen Bereich liegen, da diese auf dem ländlichen Gebiet eher benötigt wird.




Die Förderung soll über die Schule bis zur Ausbildung langfristig geschehen und soll vor allem Hilfe zur Selbsthilfe darstellen. Die Förderung der Kinder soll aber nur im Rahmen des bestehenden Systems stattfinden, da eine Ausbildung nach Vorbild des deutschen Systems in Afrika nur schwer durchführbar erscheint.

 

Smiling Children e.V. wird unterstützt von